Auberginen-Ragout mit Datteln und Kichererbsen

Zutaten

  • 750 gr Auberginen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 125 gr getrocknete Datteln
  • 5-6 EL Olivenöl
  • 500 ml Bouillon
  • 400 gr Tomaten in Stücken (aus der Dose passt bestens)
  • 400 gr gekochte Kichererbsen
  • 2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 2 TL Koriandersamen
  • 2-4 TL Harissa Würzpaste
  • 1 EL Granatapfelsirup
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zimtstange
  • 0,5 Granatapfel
  • 50 gr Pistazien, geröstet und gesalzen
  • 4-5 Stiele Koriander
  • 8 Fladenbrote (frische oder gekaufte)
  • Salz & Pfeffer

Rezept

Vorbereiten

  • Die Auberginen waschen, längs vierteln und dann in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Auberginen in ein grosses Sieb geben, mit 2 TL Salz bestreuen und einige Minuten Wasser ziehen lassen.
  • Rote Zwiebeln und Knoblauch schälen.
  • Zwiebeln in Spalten schneiden und Knoblauch fein würfeln.
  • Datteln entkernen und klein würfeln.

Ragout zubereiten

  • Auberginen kalt abbrausen und mit Haushaltspapier trocken tupfen.
  • 4 EL Öl im Schmortopf erhitzen.
  • Die Zwiebeln und Auberginen darin bei mittlerer Hitze runherum ca. 6 Minuten kräftig anbraten, bis alles leicht gebräunt ist.
  • Knoblauch hinzugeben und weitere 2 Minuten anbraten.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Bouillon und Tomaten hinzugeben und kurz aufkochen.
  • Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen.
  • Kreuzkümmel und Koriander im Mörser grob zerstossen.
  • Gewürze, Kichererbsen, Datteln, Harissa, Sirup, Lorbeerblätter und Zimt zu den Auberginen geben.
  • 10-15 Minuten im leicht geöffneten Topf schmoren, dabei ab und zu umrühren.
  • Inzwischen die Kerne aus dem Granatapfel herauslösen.
  • Pistazienkerne aus den Schalen lösen und grob hacken.
  • Korianderblätter von den Stielen zupfen.
  • Fladenbrot nach Rezept fertigstellen / oder gekauft erwärmen.
  • Die Zimtstange aus dem Ragout entfernen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Ragout auf den Tellern verteilen und mit Granatapfelkernen, Pistazien und Koriander bestreuen und servieren.

Menge: für 4 Portionen, Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.